"Lehrer"-Garten-AG

Während die Schülerinnen und Schüler der HBS wegen der Corona-Pandemie nicht zur Schule kommen konnten, entwickelten sich neben den bekannten Herausforderungen auch solche Probleme, an die zuvor niemand gedacht hatte. Da die Garten-AGs auch nicht arbeiten durften, wuchs das Unkraut. Um Abhilfe zu schaffen, traf sich eine Gruppe von 10 Lehrinnen und Lehrern zweimal in der Woche in den Ferien und am Nachmittag. Zuerst wurden nur die Rosen geschnitten und das Unkraut auf dem Schulhof und im Küchengarten entfernt, doch dann rückten die Lehrinnen und Lehrer auch gegen den meterhohen Gehölzaufwuchs im Steingarten vor. Außerdem war es dem Physiklehrer Dank einer Spende möglich, die Technik im Gewächshaus zu reparieren, so dass Tomaten, Gurken und Paprika angepflanzt werden konnten.