Auszeichnung der neuen Streitschlichter/innen

Am letzten Schultag erhielten die zukünftigen Streitschlichter/innen durch Schulleiterin Ulrike Kleber und Konrektor Thorsten Fringes, sowie den Schulsozialpädagogen Daniela Mitroulis und Markus Rüth eine besondere Auszeichnung. Ihnen wurde ein Zertifikat überreicht, welches die Schüler/innen berechtigt, im kommenden Schuljahr aktiv als Streitschlichter in der HBS mitzuwirken. Frau Kleber betonte in ihren Dankesworten die soziale und schulische Verantwortung, die die ausgebildeten Schüler/innen von nun innehaben. Sie seien ein äußerst wichtiger Bestandteil des Schullebens und würden durch Ihre Arbeit das Lehrerkollegium und das Team der Schulsozialarbeit unterstützen.

Die Ausbildung wurde durch die Schulsozialpädagogen im Wahlpflichtfach „Streitschlichtung“ im achten Jahrgang durchgeführt. Hierbei setzten sich die Mädchen und Jungen mit verschiedenen sozialen Themen z.B. Zivilcourage, innerer Schiedsrichter, Umgang mit Gewalt usw. auseinander. 

Zum Abschluss des Jahres legten die Schüler/innen eine Prüfung zu den verschiedenen Phasen der Streitschlichtung ab.

Erfreulicherweise bestanden alle 14 Teilnehmer die Prüfung. Dies ist  nicht selbstverständlich und ein super Ergebnis.

Folgende Schüler/innen arbeiten im kommenden Schuljahr als Streitschlichter:

Klasse 8a: Bea Felkel, Michelle Gehring, Baris Polat

Klasse 8b: Nermin Dawoud, Zümra Gündogdu, Noah Mutzke, Leo Seppendorf, Mirco Wille

Klasse 8c: Hasna Dib, Nick Karrasch, Tyler Knoll, Adelisa Pandzic, Maurice Radzio, Aylin Yilmaz